• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite

Willkommen auf „www.kirche-uelzen.de“.

Informieren Sie sich über den Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen, seine Gemeinden und Einrichtungen. Im aktuellen Veranstaltungskalender finden Sie sicher Termine, die Ihr Interesse wecken. Wählen Sie aus der Vielzahl von Gottesdiensten im Landkreis Uelzen den zu Ihnen passenden aus. Über die Vielfalt des kirchlichen Lebens können Sie sich darüber hinaus in unserem monatlichen Online-Rundbrief informieren.


 

Gottesdienst für verwaiste Eltern und Geschwister

E-Mail Drucken PDF

Am Sonntag, 11. Dezember 2016 (3. Ad­vent), um 17 Uhr wird in der Gertru­denkapelle Uel­zen ein besonderer Gottesdienst für verwaiste Eltern und Geschwister gefeiert.

Wer ein Kind verloren hat – durch Krankheit oder Unfall oder Freitod – ist in einer besonderen Situation. In diesem Gottesdienst haben Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Betroffenen ihrer Kinder zu gedenken, ihre Namen zu nennen, für sie zu beten, ein Licht für sie zu entzünden und einander Hoffnung und Trost zu ge­ben. – Den Gottesdienst hält Propst Jörg Hagen.

Durch die Initiative der Gruppe der Verwaisten El­tern Uelzen in der Evangelischen Familien-Bildungs­stätte (Kontakt: Sabine Grube, Tel.: 05806 620) findet der gottesdienstlich gestaltete Gedenktag für die verstorbenen Kinder – der in vielen Ländern der Welt immer am 2. Sonntag im De­zember begangen wird – auch seit vie­len Jahren in Uelzen statt.

 

Advents-Rundbrief erschienen

E-Mail Drucken PDF

Der Advent ist die Zeit des Wartens, der Vorbereitung auf Weihnachten.
Nicht warten müssen Sie allerdings auf den monatlichen Rundbrief des Kirchenkreises Uelzen, denn die Ausgabe für Dezember 2016 bis Januar 2017 ist pünktlich Anfang Dezember erschienen.

Hier geht’s direkt zum Rundbrief.

Aktualisiert ( Freitag, den 02. Dezember 2016 um 14:24 Uhr )
 

Trost

E-Mail Drucken PDF

Wort zum Sonntag, 04.12.2016 (2. Advent)

Tröstet, tröstet mein Volk! spricht euer Gott.
Redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr,
dass ihre Knechtschaft ein Ende hat.
(Jesaja 40,1-2a)

Trost können in diesen Tagen viele Menschen gut gebrauchen. Ich denke an diejenigen, die in der Adventszeit traurig sind und denen der Gedanke an Weihnachten Angst macht. Weil die Einsamkeit sie quält, die Ausweglosigkeit, die Krankheit, die nicht weichen will; weil alles in diesen Tagen unaufhaltsam wie Kälte in ihnen aufsteigt. Jeder von uns könnte sein eigenes Lied anstimmen von der Sehnsucht nach Trost, nach einem guten Wort, nach einem Menschen, der freundlich zu uns ist und nicht zuerst etwas fordert.

Weiterlesen...
 

Ehrenamt im Blick

E-Mail Drucken PDF

Mehr als 100.000 Ehrenamtliche engagieren sich in den Gemeinden der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. Sie verbinden in ihrem Engagement Alltagswissen und Glaubenserfahrungen und prägen dadurch die Gemeinden entscheidend mit. Mit ihren verschiedenen Gaben und Kräften arbeiten sie zusammen und erfüllen die Kirche mit Leben.

Der Evangelische Kirchenfunk Niedersachsen hat auf seinem Youtube-Kanal jetzt ein Video über das Ehrenamt in unserer Kirche veröffentlicht.
Am Ende des kurzen Films (ab 12:40 min.) kommt auch Propst Jörg Hagen zu Wort und Diakonin Julica Boyken stellt ihre Aufgabe als Ehrenamtsmanagerin im Kirchenkreis Uelzen vor.

 

Religionsfreiheit und religiöse Pluralität

E-Mail Drucken PDF

Die 25. Landessynode der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers hat während ihrer VI. Tagung am 26. Mai 2016 mit Bezug auf die aktuelle öffentliche Auseinandersetzung über die Religionsfreiheit und religiöse Pluralität eine Stellungnahme verabschiedet.

Darin betont sie, dass religiöse Identität aus eigenen Glaubensüberzeugungen und nicht aus der Abgrenzung gegenüber anderen Anschauungen zu gewinnen sei. Sie stehe für einen von Wertschätzung gekennzeichneten Dialog und einen toleranten Umgang mit Andersglaubenden und -denkenden und verweist damit auf die durch unsere Verfassung garantierte Freiheit des Glaubens, des Gewissens und des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses.

Die Synode wendet sich mit ihrer Stellungnahme entschieden gegen Bestrebungen, die die Religionsfreiheit für die Menschen muslimischen Glaubens in unserem Land grundsätzlich eingrenzen wollen, und gegen Absichten, eine andere Religion pauschal abzuwerten und für grundgesetzwidrig zu erklären. Sie distanziert sich von religiöser Intoleranz, Fundamentalismus und religiös begründeter Gewalt, da dies der christlichen Botschaft von der Nächsten- und Feindesliebe widerspricht.

Die zunehmende religiöse und weltanschauliche Pluralisierung könne auch als Chance gesehen werden, dauerhaft unserem Land lebende Migranten zu integrieren.

Das vollständige „Wort der Landessynode zur Religionsfreiheit und religiösen Pluralität“ können Sie hier nachlesen.

 

Jahreslosung 2016

 Gott spricht: Ich will euch trösten,
wie einen seine Mutter tröstet.
Jesaja 66,13

Tageslosung

Montag, 05. Dezember 2016
Freut euch und seid fröhlich im HERRN, eurem Gott.
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk und hat uns aufgerichtet eine Macht des Heils im Hause seines Dieners David.



Copyright 2016 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.