• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite

Kirchliches Leben im Ausnahmezustand

Normalerweise stellen wir auf unserer Internetseite das (hauptsächlich analoge) kirchliche Leben im Kirchenkreis Uelzen vor und laden zu einer Vielzahl von Gottesdiensten und Veranstaltungen ein.

Zur Zeit der grassierenden Pandemie durch das Corona-Virus steht aber etwas anderes im Vordergrund: Wie kann trotz der Absage aller Termine, trotz fehlender Begegnungsmöglichkeiten in den Gemeinden und Kirchen überhaupt noch kirchliches Leben stattfinden?

So müssen wir hier im Kirchenkreis, aber auch in der ganzen Landeskirche nun andere (v. a. digitale) Wege gehen, um Ihnen die Möglichkeit zur Teilhabe am kirchlichen Leben zu verschaffen.

Dazu haben wir eine Sonderseite vorbereitet, die wir laufend aktualisieren.


 

Der Friedhof – ein Stück Geschichte

E-Mail Drucken PDF

Wort zum Sonntag, 22.11.2020 (Letzter So. / Ewigkeitssonntag)

„Lass uns doch auf dem Friedhof spazieren gehen! Die Sonne scheint. Etwas Bewegung täte uns ganz gut.“ Wir hatten genüsslich Kaffee getrunken und ausgiebig Kuchen gegessen. Draußen lockte ein schöner, klarer Herbsttag. Dennoch schaute mein Besuch mich etwas sparsam an. Es war weniger wegen des Spaziergangs. Es war das Ziel, das ihm Falten auf die Stirn trieb. „Was soll ich denn auf dem Friedhof?“ Den Hundertwasserbahnhof, die Ilmenau, das alte Rathaus, die St.-Marien-Kirche… alle Sehenswürdigkeiten Uelzens hatte ich ihm schon gezeigt. Nun fehlte nur noch der Friedhof.

Weiterlesen...
 

„Wir ersehnen einen neuen Morgen“

E-Mail Drucken PDF

Kirchen gedenken der Corona-Verstorbenen

In einem ökumenischen Gottesdienst am Sonntag, 22. November, um 19 Uhr im Marien-Dom in Hildesheim gedenken das Bistum Hildesheim und die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers der Menschen, die in den vergangenen Monaten durch das Corona-Virus gestorben sind. Zugleich werden Bischof Dr. Heiner Wilmer und Landesbischof Ralf Meister Menschen aus Berufsgruppen danken, die während der Corona-Pandemie besondere Herausforderungen bewältigen müssen. Ministerpräsident Stephan Weil wird in dem Gottesdienst ein Grußwort sprechen.

Weiterlesen...
 

Sonntag, 29. November: „Wie im Himmel so auf Erden“

E-Mail Drucken PDF

Rundfunk-Gottesdienst bei

Am Sonntag, 29. November 2020, dem 1. Advent, wird um 13 Uhr beim Bürgerfunksender „Radio Zusa“ der nächste Rundfunk-Gottesdienst  aus dem Kirchenkreis Uelzen ausgestrahlt. Die Predigt hält Pastorin Anne Stucke.

Die Sendung unter dem Titel „Wie im Himmel so auf Erden“ kann über die UKW-Frequenzen 88,0 MHz (Kreis Uelzen), 95,5 MHz (Kreis Lüneburg) oder 89,7 MHz (Wendland), aber auch als Live-Stream auf der Internetseite von Radio ZuSa (neu.zusa.de) empfangen werden.

 

Kirche stark wahrnehmbar in der Öffentlichkeit

E-Mail Drucken PDF

Visitation im Kirchenkreis Uelzen

Uelzen. Ende Oktober konnte Uelzens Propst Jörg Hagen den Regionalbischof des Sprengels Lüneburg, Dieter Rathing, für zwei Wochen als Visitator im Kirchenkreis Uelzen begrüßen.

„Visitation“ nennt man in der evangelisch-lutherischen Kirche den regelmäßigen Besuch durch die nächsthöhere Kirchenleitungsperson, die dadurch ihre kirchenrechtlich verankerte Aufsichtsfunktion ausübt.

Im Rahmen dieses Besuches hat sich der Regionalbischof bei zahlreichen Terminen einen Überblick über die Entwicklung, den gegenwärtigen Stand und die zukünftige Gestaltung des kirchlichen Lebens in den Gemeinden und Einrichtungen des Kirchenkreises verschafft.

Weiterlesen...
 

Erklärung der niedersächsischen Bischöfe

E-Mail Drucken PDF

Niedersächsische Kirchen äußern sich zur Pandemie

Angesichts des erneut steigenden Infektionsgeschehens der Pandemie haben die leitenden Geistlichen der evangelischen Kirchen in Niedersachsen und der katholischen Bistümer am Montag eine gemeinsame Erklärung abgegeben.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz im Leibnizsaal der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover stellten Landesbischof Ralf Meister, zugleich Ratsvorsitzender Konföderation der evangelischen Kirchen in Niedersachsen, und Dr. Heiner Wilmer, Bischof des Bistums Hildesheim, die Erklärung vor.

Die Erklärung der niedersächsischen Bischöfe im Wortlaut, Statements von Landesbischof Ralf Meister und Bischof Heiner Wilmer sowie Bilder und Videomaterial finden Sie unter den Pressemitteilungen der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen

 

Seelsorge-Hotline

E-Mail Drucken PDF

Christliche Kirchen in Niedersachsen starten ihr Angebot erneut

Die christlichen Kirchen in Niedersachsen bieten erneut ihre Seelsorge-Hotline in Zusammenarbeit mit der NDR Media GmbH in Hamburg an. Unter der kostenfreien Rufnummer 0800 – 111 20 17 stehen ab dem 8. Oktober täglich zwischen 14 und 20 Uhr Seelsorgerinnen und Seelsorger für Gespräche zur Verfügung. Die Telefonate sind für Anruferinnen und Anrufer kostenfrei.

„Wir erleben derzeit steigende Infektionszahlen und erneute Erkrankungen von Bewohnerinnen und Bewohnern in Altenheimen. Vor diesem Hintergrund möchten wir Menschen, die unter der Pandemiesituation leiden oder auch einen Angehörigen durch Covid-19 verloren haben, hiermit erneut ein Angebot zum Gespräch bieten“, sagt Angela Grimm, Direktorin des Zentrums für Seelsorge und Beratung (ZfSB).

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2

Tageslosung

Montag, 23. November 2020
Ich wohne in der Höhe und im Heiligtum und bei denen, die zerschlagenen und demütigen Geistes sind, auf dass ich erquicke den Geist der Gedemütigten und das Herz der Zerschlagenen.
Jesus sah die große Menge; und sie jammerten ihn, denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben.



Copyright 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.