• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Aktuell
Aktuell

Soforthilfe für den Libanon

Am Dienstag, 4. August, wurden die Menschen in Beirut in den Abendstunden aus ihrem gewohnten Leben gerissen: Eine schreckliche Explosion verwüstete die libanesische Hauptstadt. Mehr als 130 Menschen starben, mehr als 5.000 wurden verletzt und noch immer werden viele vermisst – eine kaum zu bewältigende Katastrophe für das ohnehin instabile Land.

Wirtschaftskrisen, Staatsschulden, Korruption und das Coronavirus setzten dem Libanon in den vergangenen Monaten stark zu und sorgten immer wieder für Proteste. Die Hälfte der Bevölkerung leidet unter Armut, es droht längst eine Hungersnot.

In dieser Situation ist die Diakonie Katastrophenhilfe im ständigen Austausch mit ihren Partnern vor Ort und leistet sofortige Nothilfe, um die betroffene Bevölkerung schnell mit dem Lebensnotwendigsten zu versorgen.

Weiterlesen...
 

Viel Licht bei Sommerkirche

Gemeinsame Gottesdienste in der Region West

Wolken und Regenschauer passten nur schlecht zur Sommerkirche in Hanstedt I. Inhaltlich ging es um die „Kinder des Lichts“ (Epheser 5). Ein Vorbereitungskreis hatte für den gemeinsamen Gottesdienst der Kirchengemeinden Ebstorf, Barum/Natendorf, Wriedel und Hanstedt I ein interessantes Programm für zwei Stunden vorbereitet.

„Solche Experimente von Gottesdienst und Begegnung sind ein Segen!“, sagte eine Teilnehmerin. „Wir genießen die so unterschiedlichen Impulse und finden die Mischung aus meditativen und kreativen Elementen prima. Man kann zuhören, beten und sich auch einbringen“, ergänzt ihre Freundin. Beide waren mit dem Rad angereist, noch nass geworden, aber dennoch fröhlich dabei – zumal es schnell trocken und warm wurde.

Weiterlesen...
 

Landesbischof im Missionarischen Zentrum Hanstedt

Zukunftsfragen standen im Fokus der Gespräche beim Besuch des Landesbischofs der ev.-luth. Landeskirche Hannovers Ralf Meister im Missionarischen Zentrum (MZ) am 22. Juni. Welche Zukunft hat das Missionarische Zentrum als Tagungshaus in Hanstedt, welche Zukunft die Verkündigung in Zeiten von Krisen? Welche Zukunft hat die Hausgemeinde als Lebensgemeinschaft von Freiwilligendienstlern im MZ?

Hoffnungsvoll und ermutigend klangen die Antworten. Das MZ plant eine umfassende Sanierung und Neugestaltung in den nächsten zwei Jahren mit einem Volumen von ca. 3 Millionen Euro. Für die Hausgemeinde wurde das neue Werbekonzept „Abenteujahr.de“ vorgestellt und es werden im MZ Angebote für die Kirche von heute und morgen entwickelt.

Trotz der wirtschaftlichen Herausforderung, die durch die Coronakrise entstanden ist, blickt die Führung des „Tagungshauses mit Herz“ optimistisch in die Zukunft, auch wegen der Unterstützung der Landeskirche und verbundener Menschen, Gruppen und Gemeinden. Das Tagungshaus befindet sich in der Trägerschaft des „Freundeskreises missionarische Dienste e. V.“

 

Christi Himmelfahrt

Auf der Themenseite der EKD zum Himmelfahrtstag finden Sie neben Informationen zu diesem Feiertag auch Hinweise zu alternativen Gottesdienstangeboten und Vorschläge, wie man Christi Himmelfahrt dieses Jahr auch zu Hause begehen kann.

 

Lockerungen beim Gottesdienstverbot

Regionalbischof Dieter Rathing im Interview

Infolge der Corona-Krise sind öffentliche Gemeindegottesdienste seit 15. März – und vorläufig bis 6. Mai – untersagt. Mögliche Lockerungen waren Thema der Bund-Länder-Gespräche Ende April. Die Evangelische Kirche in Deutschland hat bereits „Eckpunkte einer verantwortlichen Gestaltung von Gottesdiensten“ erarbeitet, die von den niedersächsischen Kirchen zu einem differenzierten Hygienekonzept weiterentwickelt wurden. Hartmut Merten sprach mit Regionalbischof Dieter Rathing über Gottesdienste in Corona-Zeiten.

Wie schmerzlich ist das aktuelle Gottesdienstverbot für die 250 Kirchengemeinden in Ihrem Sprengel, für die Pastorinnen und Pastoren und für Sie persönlich?
Rathing: Von vielen weiß ich, dass sie diesen Verzicht nur schwer aushalten. Predigt schreiben und Gottesdienst feiern ist für uns der Kern unserer beruflichen Identität. Auch mir fehlt das.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 10

Tageslosung

Samstag, 19. September 2020
Gott ist weise und mächtig; wer stellte sich ihm entgegen und blieb unversehrt?
Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den niedrigen. Haltet euch nicht selbst für klug.


Copyright 2020 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.