• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Aktuell
Aktuell

Kandidaten für die Wahl zur 26. Landessynode

Am 25. September 2019 wird die Landessynode, das Parlament der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers, neu gewählt. Die Wahl ist eine reine Briefwahl und wahlberechtigt sind alle Kirchenvorsteher*innen und Pastor*innen sowie alle Mitglieder der Kirchenkreistage.

Für den Kirchenkreis Uelzen kandidieren Peter Utrata, Mitglied im Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Ebstorf, und Thomas Wollrath, Berufsschulpastor und Schulseelsorger an der BBS II.

Der Kirchenkreis Uelzen gehört mit den Kirchenkreisen Hittfeld, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg und Winsen (Luhe) zum Wahlkreis V.

Weiterlesen...
 

Respekt vor dem Handwerk

Landessuperintendent absolvierte Praktikum auf dem Bau

Anfang August war Landessuperintendent Dieter Rathing eine Woche lang auf der Baustelle der Hitzacker-Dorf eG unterwegs – als „der Dieter“. Der Regionalbischof für den Sprengel Lüneburg ging den Handwerkern zur Hand, baute Gerüste um, fegte die Baustelle und verputzte Wände mit Lehm. „Da ist vor allem zum Ende hin viel Feinschliff gefragt“, hat der Geistliche festgestellt und bei der Arbeit vor allem die Kollegialität der Mitarbeitenden schätzen gelernt: „Allein auf dem Bau geht gar nicht.“

Weiterlesen...
 

„Freiräume“ aus fremden Federn

Landessuperintendent Dieter Rathing, Regionalbischof des Sprengels Lüneburg, hat sich vorgenommen, in jedem Monat dieses Jahres einen Text zur landeskirchlichen Initiative „Zeit für Freiräume“ zu schreiben. – Im Juli stammt der Text nicht aus seiner eigenen „Feder“; stattdessen hat er zusammengestellt, was andere Autoren über die Jahrhunderte zu diesem Thema geschrieben haben:

Schafe sind ängstlich und blöd, wenn der Mensch naht; sie haben Schläge und Steinwürfe des Übermuts kennengelernt. Aber wenn er ruhig stehen bleibt und in die Weite starrt, vergessen sie ihn. Sie stecken dann die Köpfe zusammen und bilden, zehn oder fünfzehn, einen Strahlenkreis, mit dem großen, lastenden Mittelpunkt der Köpfe und den andersfarbigen Strahlen der Rücken. Die Schädeldecken pressen sie fest gegeneinander. So stehen sie, und das Rad, das sie bilden, regt sich stundenlang nicht. Sie scheinen nichts fühlen zu wollen als den Wind und die Sonne, und zwischen ihren Stirnen den Sekundenschlag der Unendlichkeit, der im Blut pocht und sich von einem Kopf zum andern mitteilt wie das Klopfen von Gefangenen an Gefängnismauern. (aus: Robert Musil, Nachlass zu Lebzeiten, S. 26)

Weiterlesen...
 

Ferienaktion für Kinder aus Gomel

Vom 4. Juli bis zum 1. August hat der Gomel-Arbeitskreis des Kirchenkreies Uelzen wieder Kinder aus der verstrahlten weißrussischen Tschernobyl-Region zu 4 Wochen Erholungsurlaub in die Heide eingeladen. Die 22 Kinder sind mit ihrem Betreuungsteam im Jugenddorf Molzen sowie in Privatquartieren untergebracht.
Weiterlesen...
 

Fridays-for-Future-Vertreterinnen redeten Synodalen ins Gewissen

Die Kirche muss mehr für den Umwelt- und Klimaschutz tun, viel mehr! Davon ist Landesbischof Ralf Meister überzeugt. In seinem Bericht am 16. Mai 2019 vor der in Hannover tagenden Landessynode ließ Meister deshalb Lisa Steinwandel und Paula Seidensticker zu Wort kommen. Die beiden Vertreterinnen der Fridays-for-Future-Bewegung redeten den Kirchenparlamentariern eindringlich ins Gewissen. 

Guten Tag, ich bin Lisa Steinwandel und demonstriere seit Ende letzten Jahres mit Fridays For Future fast jeden Freitag für Klimaschutz.

Hallo, ich bin Paula Seidensticker und bin seit Januar bei Fridays for Future aktiv. Außerdem war ich lange auf Gemeinde- und Kirchenkreisebene in der evangelischen Jugend aktiv.

Fridays For Future ist, wie Sie vermutlich alle wissen, eine Jugendbewegung, die dringend dazu aufruft, radikale politische Maßnahmen gegen die vom Menschen verursachte Klimakrise zu ergreifen.

Bereits seit Jahrzehnten sind die Probleme, die mit unserem wirtschaftlichen Handeln einhergehen, bekannt. Wir haben die Erde vor allem durch das Verbrennen fossiler Energieträger bereits um über 1 Grad erwärmt und steuern bis 2100 auf eine Erhitzung von 3 bis 5 Grad zu. Wenn wir so weitermachen, werden ab ungefähr 2030 Öko- und Klimasysteme kippen und unkontrollierbare Kettenreaktionen entstehen, die die Erderhitzung weiter antreiben. Dann bin ich 33 Jahre alt.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 8

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15

Tageslosung

Donnerstag, 22. August 2019
Er ist aus dem Lande der Lebendigen weggerissen, da er für die Missetat meines Volks geplagt war.
Gedenkt an den, der so viel Widerspruch gegen sich von den Sündern erduldet hat, dass ihr nicht matt werdet und den Mut nicht sinken lasst.


Copyright 2019 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.