• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Unsere Kirchen

Unsere Kirchen

 

Dreikönigskirche Bad Bevensen

Wenn sie mehr über die Dreikönigskirche erfahren möchten,
finden Sie hier einen kleinen  Kirchenführer.

 


 

Klosterkirche St. Mauritius, Medingen

Die Geschichte der Kirchengemeinde ist auf das Engste verknüpft mit der Geschichte des Klosters Medingen. Im Jahre 1336 wurde das Kloster Medingen an den heutigen Standort umgesiedelt.

Kulturgeschichtliche Bedeutung erhielt das Kloster durch sein Skriptorium. Eine Anzahl mittelalterlicher Choräle entstanden in Medingen, wurden hier aufge-schrieben und sind noch heute Bestandteil der Gesangbücher beider großer Konfessionen. In den Jahren zwischen 1529 und 1555 vollzog sich der Wechsel zum Protestantismus und zum heutigen evangelischen Damenstift.

Im Jahre 1781 vernichtete ein verheerender Brand die Klosteranlage. 1788 konnten das neu errichtete Damenstift und die Kirche geweiht werden und sind bis heute der einzige klassizistische Klosterneubau im norddeutschen Raum.

Sichtbares Zeichen der Verbindung von Kloster und Gemeinde ist die gemeinsame Nutzung der Kirche als Kloster- und Gemeindekirche. – Die ältesten Kirchenbücher der Kirchengemeinde datieren aus dem Jahr 1688.

Medingen war immer eine kleine Kirchengemeinde inmitten von Kloster, Klosterhof, Amtsgericht und Assessorengebäude, der Wassermühle an der Ilmenau und wenigen landwirtschaftlichen Betrieben. Erst in den Jahren nach 1945 begann durch den Zuzug von Flüchtlingen ein deutliches Wachstum der Gemeinde.

Im Jahr 2018 ist die Kirchengemeinde Medingen mit der Kirchengemeinde Bevensen zur Gesamtkirchengemeinde Bad Bevensen-Medingen fusioniert

 


 

Der Bevenser Siebenstern

Woher die traditionellen Bevenser Siebensterne kommen, ist nicht bekannt. Klar ist aber, dass zu Weihnachten im Jahr 1842 von der Kirchenleitung die Frühmesse am ersten Weihnachtstag abgeschafft werden sollte und es keine Gelder für Kerzen mehr gab. Der damalige Pastor Herbst   sagte seiner Bevenser Gemeinde: „Denn bringt doch jo Söbensterns mit, de jü to Huus hebt!“ Seitdem wird in der Bevenser Dreikönigskirche am 25.12. morgens um 6 Uhr Weihnachtgottesdienst im Licht der Siebensterne gefeiert. Inzwischen gibt es zusätzlich zum Siebensterngottesdienst am 1. Weihnachtstag an jedem Adventsonntag um 17 Uhr Siebensterngottesdienste. Viele Menschen lieben die vorweihnachtliche Stimmung in der meist vollbesetzten Kirche mit vielen Kerzen, gemeinsamem Gesang, Gebeten und einer Geschichte, die vorgelesen wird. Weit über Bevensen hinaus sind diese besonderen Gottesdienste inzwischen bekannt und aus der Vorweihnachtszeit in Bevensen nicht mehr wegzudenken. Siebensterne in verschiedensten Ausführungen werden mit in die Kirche gebracht. Nur rote Kerzen sind nicht erlaubt. Für Gäste gibt es am Eingang auch einige Leihsiebensterne. 

 

Jahreslosung 2018

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6

Tageslosung

Dienstag, 23. Oktober 2018
Was verborgen ist, ist des HERRN, unseres Gottes; was aber offenbart ist, das gilt uns und unsern Kindern ewiglich.
Die Samaritaner sprachen zu der Frau: Nun glauben wir nicht mehr um deiner Rede willen; denn wir haben selber gehört und erkannt: Dieser ist wahrlich der Welt Heiland.


Copyright 2018 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.