• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Gerdau

Ev. Kindergarten St. Michaelis Gerdau

Ev. Kindergarten  St. Michaelis Gerdau
In der Worth 2a
29581 Gerdau

Leiterin: Marion Knauer
Tel.: 05808-1500
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 


Herzlich Willkommen auf unserer Homepage.

Wir möchten Ihnen gerne einen Einblick in unsere Einrichtung, unseren Tagesablauf und unser Konzept geben. Auf dieser Seite erfahren Sie in Kürze alles Wichtige über unsere Einrichtung. Ausführlich können Sie sich in unserer Konzeption informieren, die Sie hier herunterladen können.

Viel Spaß beim Ansehen wünscht Ihnen
im Namen des Kindergarten-Teams
Marion Knauer (Kindergartenleiterin)

 

Gruppen

Wir betreuen in unserem Ev. Kindergarten St. Michaelis Gerdau  52 Kinder in drei Gruppen. Unsere Einrichtung bietet Kindern mit und ohne besonderen Förderbedarf Platz.


Öffnungszeiten /Ferienzeiten

Der Kindergarten St. Michaelis bietet folgende Öffnungszeiten:

  • Regelgruppe: 8.00 bis 12.00Uhr
  • Kleingruppe: 8.00 bis 12.00Uhr
  • Integrationsgruppe: 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr

Zusätzliche und mögliche Betreuungszeiten für alle Kinder sind:

  • Frühdienst: von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr
  • Spätdienst: von 12.00 Uhr bis 12.30Uhr oder 13.00 Uhr

Der Ev. Kindergarten St. Michaelis Gerdau ist nach Absprache mit dem Träger und den Elternvertretern durch rechtzeitige Ankündigung zu bestimmten Zeiten innerhalb der Schulferien geschlossen.


Räumlichkeiten unseres Kindergartens

In unserem Kindergarten gibt es drei Gruppenräume; diese haben unterschiedliche Funktionen. Der Gruppenraum der Regelgruppe ist gleichzeitig der Kreativbereich für alle Kinder. Der Integrationsgruppenraum ist als Sinnes- und Wahrnehmungsraum eingerichtet.

Der Gruppenraum der Kleingruppe dient als Rollenspielbereich. Weitere Funktionsbereiche mit unterschiedlichem Aufforderungscharakter sind das Budenzimmer, der Bauraum, der Leseraum, der Bewegungsraum, das Bällebad, die Küche mit Kindercafé, der Werkraum, die Flure, die Waschräume und der Außenspielbereich.

Das Außengelände mit einer Größe von 1.225 qm grenzt direkt an den Kindergarten. Die Kinder finden in dem großzügig gestalteten Außenbereich eine Vielzahl an Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten.


Tagesablauf

Ein Tag im Kindergarten
Durch unsere "offene" Kindergartenarbeit können die Kinder zu fast jeder Zeit im gesamten Kindegarten Spielorte für unterschiedliche Erfahrungen aufsuchen und einrichten. Die Kinder können ihren individuellen Bedürfnissen nachgehen. Dabei haben sie immer die Möglichkeit, in Kontakt mit Kindern und Erzieherinnen zu treten. Jedes Kind entscheidet allein, an welchem Angebot es teilnehmen möchte. Parallel dazu läuft die Freispielzeit. Die Kinder können ebenfalls allein entscheiden, wann sie frühstücken gehen möchten; dieses ist in einer vorgegebenen Zeit möglich. Zur Verinnerlichung der Tagesstruktur setzen wir unter anderem Rituale/Symbole ein, wie zum Beispiel: Triangel, um die Frühstückszeit zu beenden oder die Handtrommel als Zeichen zum Aufräumen.

An jedem Vormittag findet in der jeweiligen Gruppe ein Morgenkreis mit wechselnden Themenbereichen statt. Die Kinder lernen in dieser Runde Gesprächsregeln, beschäftigen sich singend, spielend und im Gesprcäch mit den Projektthemen.

Besondere Angebote im Laufe der Woche, die stetig stattfinden, sind der Turn-/ Waldtag, die  Projektgruppe, das Müslifrühstück.und der Wochenabschluss-Segen. Natürlich feiern wir auch die Geburtstage der Kinder. Inhaltliche Themen, Feste, Aktionen und Ausflüge variieren.


Unser Konzept

Wir orientieren uns am Konzept der „offenen Kindergartenarbeit“. In unserem Kindergarten können Kinder zu fast jeder Zeit in der gesamten Einrichtung Spielorte für unterschiedliche Erfahrungen suchen. Die Kinder wählen, an welchen gruppenübergreifenden Angeboten sie teilnehmen. Neben dem Angebot der offenen Gruppe bestehen nach wie vor unsere Kerngruppen mit festen Bezugspersonen.

Wichtig ist uns eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern. Dazu gehört, dass wir offen miteinander umgehen und Gespräche führen. Für unserer tägliche Arbeit ist es wichtig, Informationen auszutauschen. Persönliche Betroffenheit der Eltern und fachliche Kompetenz der Erzieherinnen sollen zu einem Konsens führen, der dem Kind in seiner Entwicklung weiterhilft. Wir bieten Elterngespräche einmal im Jahr u. nach Bedarf, Elternabende und Hospitationen an.

Die Konzeption zum Download


Ziele unserer pädagogischen Arbeit

Wir möchte hier an dieser Stelle einige Beispiele nennen. Ganz wichtig ist es uns, das Kind als „Ganzes“ zu sehen, daher sind alle folgenden Bereiche gleich wichtig für uns.

Kognitiver Bereich
• Das Kind lernt Dinge des täglichen Lebens
  (Anziehen, Toilettengang, Aufräumen...)
• Das Kind beobachtet die Umwelt und Technik
  (handwerkliche Grundtechniken...).
• Das Kind lernt Ordnungsprinzipien kennen ( Farben, Formen, Mengen ).

Motorischer Bereich
• Das Kind lernt die Fähigkeiten und Grenzen seines Körpers kennen
  (Klettern, Bauen, Basteln...).

Emotionaler Bereich
• Die Kinder lernen ihre Gefühle wahrzunehmen und damit umzugehen,
  Frustration auszuhalten, Freude mitzuteilen...
  (Rollenspiel, Stuhlkreis, Regelspiele...).

Sozialer Bereich
• Die Kinder lernen im Umgang mit anderen Kindern und Erwachsenen Regeln
  des Zusammenlebens (Rücksichtnahme, Meinungsäußerung, Hilfe geben
  und annehmen...).

Wir begleiten die Kinder in diesen Bereichen, unterstützen wo es notwendig erscheint und geben Anregungen, um neue Erfahrungen zu ermöglichen.

 

Religionspädagogik

Die St.-Michaelis-Kirche in Gerdau liegt fast direkt neben unserem Kindergarten. Hier feiern wir Familiengottesdienste und Andach- ten mit Kindern, Eltern und Großeltern. Die Kirchengemeinde Gerdau ist seit Bestehen unserer Einrichtung der Träger. Davor gab es einen Spielkreis, der ebenfalls in Träger- schaft der Kirche war.

Unser Team arbeitet eng mit dem Pfarramt zusammen. Gemeinsam planen wir religionspädagogische Einheiten und tauschen Lieder, Gebete und kreative Ideen zum Thema aus.

Der Kindergarten versteht sich als ein wichtiger Baustein in der Kirchengemeinde. Wir beteiligen uns an Familiengottesdiensten, am Gemeindefest und möchten z.B. durch Artikel im Gemeindebrief und Informationsaustausch mit den Gremien der Kirchengemeinde unsere Arbeit transparent machen.

Für uns ist es wichtig, den Kindern religiöse Werte zu vermitteln, und sie mit biblischen Geschichten vertraut zu machen. Die religionspädagogische Arbeit ist kein gesonderter Bereich, sondern fließt in die alltägliche Arbeit ein.
Eine besondere Aufgabe sehen wir darin, dass Kinder erfahren: „Ich bin ein von Gott gewolltes und geliebtes Wesen.“

Dabei ist uns wichtig, dass Kinder
• Vertrauen, Zuversicht und Hoffnung entwickeln
• Werte des Zusammenlebens kennenlernen
  wie Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Akzeptanz und Rücksichtnahme
• durch das Erleben dieser Werte christliche Gemeinschaft erfahren
• innerhalb dieser Gemeinschaft ihre Persönlichkeit entfalten können.


Weitere Infos

Für weitere Fragen oder auch in Bezug auf die Anmeldung Ihres Kindes stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich telefonisch unter (05808) 1500 möglichst zwischen 11 und 12 Uhr bei Frau Knauer.

 

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

Tageslosung

Montag, 23. Oktober 2017
Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.
Gott ist?s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.


Copyright 2017 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.