• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Ev.-luth. Kirchengemeinde Eimke

  Pastorin Ann-Kathrin Averbeck, Pastor Jörn Averbeck
  Anschrift:
  Hauptstraße 14
  29581 Gerdau
  Tel.: 05808 244
  Fax: 05808 980646

 Sprechstunden in Eimke: jeden Donnerstag von 17:00 bis 18:00 Uhr oder nach Vereinbarung

 

Pfarrbüro Eimke                     Sprechzeiten des Pfarrbüros in Eimke: immer dienstags und mittwochs von 9:00 bis 11:00 Uhr
Sekretärin: Tatjana Lüning
Twiete 1, 29578 Eimke
Tel.: 05873 241
Fax: 05873 980064
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.kirche-uelzen.de/eimke

Kirchenvorstands-Vorsitzender:
Heinz Grobecker, Eimke

Küster:
Peter Kusber, Wichtenbeck

Friedhofsangelegenheiten:
Thomas Baltz, Ellerndorf

Organistinnen:
Anne Contermann und Christiane Schirmer


Geschichte

Die rund 800 Gemeindeglieder der ev.-luth. Kirchengemeinde in Eimke können auf eine lange Tradition zurückblicken. Die erste urkundliche Erwähnung des Hauptortes Eimke stammt aus dem Jahre 1148. Die Eimker Kirche wurde wahrscheinlich zu Anfang des 14. Jahrhunderts gebaut. Vorher stand dort wohl eine zur Ebstorfer Klosterkirche gehörige Kapelle. Die Kirchengemeinde besteht aus den sechs typischen Heide-Orten Eimke, Dreilingen, Wichtenbeck, Niebeck, Ellerndorf und Brambostel. Eimke liegt inmitten der Lüneburger Heide in Niedersachsen und gehört heute zum Kirchenkreis Uelzen.
Besonders sehenswert in Eimke ist die wunderschöne Pieta aus dem 14. Jahrhundert. Die Pieta, auch Vesperbild genannt, zeigt Maria als Schmerzensmutter mit dem vom Kreuz genommenen Jesus Christus auf dem Schoß. Unsere Eimker Pieta ist älter als die berühmte Pieta von Michelangelo in RomDie Bezeichnung Vesperbild erinnert daran, dass Maria den Leichnam ihres Sohnes am Karfreitag wohl ungefähr zur Zeit des Abendgebets, also zur Vesper, entgegennahm. 


Über die St. Marien-Kirche zu Eimke

Die Eimker Kirche ist, wie bereits erwähnt, eine historische Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert. Die größten Sehenswürdigkeiten sind, neben der ungewöhnlich filigran und anmutig gearbeiteten Pieta: der Flügelaltar (eine Lüneburger Arbeit um 1420) mit der Marienkrönung im Mittelpunkt und der Stufenaufsatz aus einem Reliquienaltar (14. Jh.), bemalt mit Heiligengestalten und Blattfries. In den Unterbau des heutigen Altars wurden in Seidenstücke eingewickelte Heiligengebeine eingemauert, so die Legende. Die Holz-Kanzel wurde im Jahr 1892 vom damaligen Kirchenpatron gestiftet, sie ist aber in wesentlichen Teilen sehr viel älter, ihre Platten stammen noch von der Vorgängerkanzel aus dem Beginn des 17. Jahrhunderts.
Bemerkenswert an der 1677 errichteten Patronatsprieche sind das Gitterwerk und zahlreiche Schnitzereien, die für Nordniedersachsen eine Besonderheit darstellen. Die Empore wird auch heute noch manchmal vom Kirchenpatron von Weyhe und seiner Familie genutzt. Die romantische Folkert-Becker-Orgel von 1870 wurde 1996 renoviert. Der mit Akanthusblättern verzierte Taufstein ist wahrscheinlich ein altes Weihwasserbecken. Die Bildfenster rechts und links vom Altar stammen von der Bielefelder Glasbild-Künstlerin Renate Strasser. Der markante, hölzerne Kirchturm auf dem Feldsteinsockel wurde erst im 30-jährigen Krieg (1618 - 1648) errichtet.
Sehenswert sind auch das Krieger-Ehrenmal auf dem alten Friedhof sowie die mächtige, etwa 400 Jahre alte Eiche vor der Kirche und die, aus der alten Stein-Kanzel (von 1615) hergerichtete, Sitzbank darunter.

Es gibt noch sehr viel mehr zu entdecken: Sowohl unsere historische Folkert-Becker-Orgel als auch unsere Kirche stehen unter Denkmalschutz. Wir laden Sie herzlich ein zu einer Kirchen- und Gemeindebesichtigung in Eimke - wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Öffnungszeiten unserer Kirche:
von April bis Oktober: täglich zwischen 9:00 und 17:00 Uhr.
Ansonsten erhalten Besucher im gegenüber gelegenen Pfarrhaus (Twiete 1) gerne einen Schlüssel.

Unsere Kirche trägt das Signet "verlässlich geöffnete Kirche". Es lohnt sich also, bei uns einmal die Klinke zu drücken!

Bewusst halten wir unsere Kirche auch außerhalb der Gottesdienstzeiten für Sie geöffnet. Die Motive der Besucher, die zu uns kommen, sind dabei so vielfältig wie das Leben selbst, oft sind es religiöse, historische oder künstlerische Motive, die Suche nach Stille und Besinnung, oder auch einfach nur Entdeckergeist. Wir heißen alle herzlich Willkommen! Unsere Kirche ist sowohl ein Ort der Begegnung als auch ein Ort des Gebets.

In der Kirche liegen Informationen zur Mitnahme für Sie bereit, u.a. auch unser Gemeindebote mit aktuellen Nachrichten aus der Gemeinde.

Bitte nutzen Sie bei einem Besuch in unserer Kirche auch die Möglichkeit, sich in unser Gästebuch einzutragen - vielen Dank!


Kirchenführungen sind nach Absprache gerne jederzeit möglich, bitte wenden Sie sich telefonisch an:
Rita Naurath, Tel.: 05873 - 763 oder
Heidi Glasneck, Tel.: 05873 - 752

Gottesdienste
finden in der Regel jeden Sonntag von 11:00 bis 12:00 Uhr statt, eine aktuelle Termin-Übersicht finden Sie hier: http://www.kirche-uelzen.de/gottesdienste, in unserem Aushangkasten gegenüber der Kirche (neben dem Pfarrhaus), in der Freitagsausgabe der Allgemeinen Zeitung sowie in unserem vierteljährlich erscheinenden Gemeindeboten. Jeweils am 1. Sonntag im Monat bieten wir eine halbe Stunde von dem Gottesdienst in Eimke unseren "Kirchenkaffee" an. Bei einer Tasse Kaffee einfach etwas reden und sich Zeit nehmen!


Besondere Gottesdienste

Tradition haben in Eimke die christlichen Festgottesdienste zu Weihnachten, Ostern und Pfingsten. Beliebt sind auch die Gottesdienste zum Weltgebetstag der Frauen und zum Missionsfest, der Empfang der Ehrenamtlichen, das große Erntedankfest, der Martinsumzug sowie die Gottesdienste anlässlich der Silbernen, Goldenen und Diamantenen Konfirmation.
Der plattdeutsche Open-Air-Gottesdienst „Gottesdeenst op platt“ in der Ellerndorfer Wacholderheide ist immer ein ganz besonderes Erlebnis! Ebenso wie die Hubertusmesse mit den Jagdhornbläsern und das Krippenspiel der Konfirmanden an Heiligabend. Das Sommerkonzert des kirchlichen Posaunenchors Eimke-Bahnsen mit anschließendem Weinfest unter der 400-jährigen Eiche ist ebenfalls ein außergewöhnliches Highlight des Jahres. Weitere Konzerte auf Anfrage!


Gemeindegruppen

Zur Bibel- und Glaubensarbeit lädt der Bibelgesprächskreis im Gemeindehaus, in der Twiete 1, ein.

Der Posaunenchor Eimke-Bahnsen, unter der Leitung von Carsten Klipp, gestaltet Gottesdienste sowie Abendmusiken und wirkt musikalisch mit an Festtagen und bei Gemeindefeiern. Er erfreut darüber hinaus die Jubilare in der Gemeinde.

Neben dem Engagement in der Altenarbeit und den regelmäßig stattfindenden Seniorennachmittagen, sind wir auch eine junge Gemeinde, das belegen die Eltern-Kind-Arbeit und der Kindergottesdienst mit einem KiGo-Team junger Frauen.

Partnerschaftliche Kontakte bestehen zum Partnerkirchenkreis Ondini in Südafrika.

Jeweils am 1. Montag im Monat trifft sich unser Singkreis unter der Leitung von Almud Rischer am Abend im Gemeindehaus.

Bei uns im Gemeindesaal treffen sich auch gerne andere Gruppen, wie z.B. die Knüddelgruppe, der DRK-Spielenachmittag oder die Seniorengymnastik. Bitte nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

__________________________________________________________________________________________________________________

Taufen, Konfirmationen, Trauungen, Ehejubiläen

In Eimke findet regelmäßig ein Konfirmandenunterricht statt. Unsere Kirche steht Ihnen darüber hinaus auch gerne für Taufen, Trauungen und Andachten anläßlich besonderer Ehejubiläen zur Verfügung - bitte sprechen Sie uns an, um einen Termin zu vereinbaren!


 

Jahreslosung 2017

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.
Hesekiel 36,26

Tageslosung

Montag, 23. Oktober 2017
Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.
Gott ist?s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Copyright 2017 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.