• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Wort zum Sonntag

Zur Freiheit befreit

Wort zum Sonntag, 12.08.2018 (11. So. n. Trinitatis)

 „Hatten Sie einen schönen Urlaub?“, werde ich freundlich begrüßt. Der junge Mann kann selbst von Urlaub nur träumen. „Ich würde auch gerne mal wieder in Urlaub fahren“, sagt er. Aber in den nächsten Jahren geht das nicht. Er sitzt im Gefängnis.  Seine Straftaten hatte er begangen, um Drogen zu bezahlen. Im Gefängnis wird er substituiert. Täglich erhält er von der Ärztin einen Ersatzstoff. Seine Ration konnte schon um die Hälfte reduziert werden. Es geht ihm gut damit. Nach seiner Entlassung will er „sauber bleiben“ und nicht wie früher Kokain nehmen. „Nie wieder!“, sagt er. Um an Geld zu kommen, hatte er vor der Halft selbst Angehörige betrogen. Zum Glück hält seine Freundin noch zu ihm. Er will alles dafür tun, dass das so bleibt. „Ich schwöre“, sagt er. Statistisch gesehen jedoch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er nach seiner Entlassung rückfällig wird.

Weiterlesen...
 

Gott nicht vereinnahmen

Wort zum Sonntag, 05.08.2017 (10. So. n. Trinitatis)

Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist,
dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat.
(Psalm 33,12)

Wenn Menschen Gott als Legitimation für ihr Reden und Handeln beanspruchen, macht mich das immer hellhörig. Besonders, wenn sie behaupten, im Gegensatz zu anderen zu Gott zu gehören. Wie oft wurde und wird Gott nicht  für eigene Interessen und Machtansprüche missbraucht! Die Aufschrift „Gott mit uns“ auf den Koppelschlössern deutscher Soldaten war Ausdruck für den Missbrauch des Gottesnamens genau wie heute der Ausruf des muslimischen Gottesnamens bei terroristischen Bluttaten.

Weiterlesen...
 

Gott bleibt an mir dran

Wort zum Sonntag, 29.07.2018 (9. So. n. Trinitatis)

Liebe Leserinnen, lieber Leser! Vielleicht erinnern Sie sich an den Konfirmandenwitz nach der Telefonnummer Gottes? 50-15. Aus dem Psalm 50: „Rufe mich an in der Not ...“.

Die ersten Verse im Buch des Propheten Jeremia (Jeremia 1,4 ff.) drehen den Spieß um und schildern einen Menschen, den Gott sozusagen „direkt aufs Handy anruft“. Zugegeben, das klingt etwas unwahrscheinlich, aber trotzdem steckt darin die Frage: Könnte es sein, dass in den vielen Nachrichten, die mich jeden Tag erreichen, auch eine Nachricht von Gott ist?

Weiterlesen...
 

Sommerzeit - Reisezeit

Wort zum Sonntag, 22.07.2018 (8. So. n. Trinitatis)

Sommerzeit - Reisezeit. Viele machen sich auf den Weg. Da gilt es zu überlegen, zu planen und vorzubereiten.

Meer oder Berge, Auto oder Flugzeug, Entspannung, Kultur oder action? Dann die Frage: wo geht's denn lang? Dank GPS und Navi sollte das heute kein Problem sein. Manche sind da allerdings schon an Orten gelandet, zu denen sie gar nicht wollten ... Ein bisschen Selber-Denken und ein Blick auf die Straßenkarte kann gewiss nicht schaden. Und Proviant mitnehmen. Egal, ob man mit Kindern oder Erwachsenen unterwegs ist, sie sitzen noch nicht richtig in Bahn oder Auto, da wird schon eifrig ausgepackt.

Weiterlesen...
 

Herzlich willkommen!

Wort zum Sonntag, 15.07.2018 (7. So. n. Trinitatis)

Irgendwann im Sommer überkommt es mich: das Bedürfnis dem Alltag zu entfliehen, einige Tage rauszukommen, Freunde zu besuchen, in die Fremde zu fahren. Da brauche ich das Ungewohnte, eine neue Umgebung. Ich setzte mich irgendwo in ein Lokal und lasse mich bedienen. Ich besuche eine Freundin und werde liebevoll empfangen. Für eine kurze Zeit bin ich irgendwo zu Gast, bin woanders ein Fremder, vielleicht sogar ein Ausländer, der versucht, sich zurechtzufinden, sich anzupassen, die Sitten und Gewohnheiten der anderen kennenzulernen. Ich genieße und staune wie unterschiedlich man leben kann.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 41

Jahreslosung 2018

Gott spricht:
Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.
Offenbarung 21,6

Tageslosung

Mittwoch, 15. August 2018
Der Name des HERRN ist ein starker Turm, der Gerechte eilt dorthin und findet Schutz.
Ich bin das A und das O, spricht Gott der Herr, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.

Copyright 2018 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.