• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Wort zum Sonntag

Himmelfahrt – guter Grund zum Feiern

Wort zu Himmelfahrt, 14.05.2015

In vielen Regionen verabreden sich am Himmelfahrtstag Gemeinden, ihren Gottesdienst draußen gemeinsam zu feiern. Eine schöne Erfahrung, wenn Gemeindegrenzen durchlässig und offen werden: Posaunenchorbläser finden sich zusammen, unterschiedliche Kirchenvorstände und Gemeindeglieder sitzen beim anschließenden Essen an einem Tisch und kommen miteinander ins Gespräch.

Das ist ganz im Sinne des Himmelfahrttages: Neue Begegnung wird auf neue Art und Weise möglich! Himmelfahrt ist sozusagen die Chiffre für eine andere Art des Da-Seins Jesu.

Weiterlesen...
 

8. Mai 1945

Wort zum Sonntag, 10.05.2015 (Rogate / 5. So. n. Ostern)

Am 8. Mai 1945 kapitulierte Hitler-Deutschland. Nach fast 6 Jahren Krieg in Europa schwiegen endlich die Waffen. Hitler selbst hatte sich der Verantwortung nicht gestellt, hatte sich eine gute Woche vorher das Leben genommen. Und auch schon bei der sich abzeichnenden Niederlage suchte er die Schuld nicht bei sich. Wenn das deutsche Volk den Krieg verliere, dann habe es selber Schuld, habe es sich seiner Vorsehung als nicht würdig erwiesen und müsse folgerichtig die Konsequenzen tragen.

Wie müssen solche Worte für eine Mutter geklungen haben, die ihre Söhne im Krieg verloren hat, für die, die auf der Flucht alles zurücklassen mussten, für die, die die Vergeltung der Kriegsgegner zu spüren bekamen oder in den Kellern zerbombter Häuser aufwachten?

Weiterlesen...
 

Pausenzeichen Gottes

Wort zum Sonntag, 03.05.2015 (Kantate / 4. So. n. Ostern)

Wer keine Pause macht, verpasst das Leben! Denn unser Leben ist von Pausen geprägt. – Was wäre die Schule ohne Pausen? Pausenlose Arbeit wird zur Quälerei. Und selbst bei Sport, Freizeit und Tanzvergnügen – man freut sich auf die Pause. In der Musik ist die Pause eine hohe Kunst und die Generalpause Höhepunkt eines musikalischen Werkes. Den Ratschlag „Mach mal Pause“ sollte man in allen Lebensbereichen beherzigen.

Weiterlesen...
 

Jubilate!

Wort zum Sonntag, 26.04.2015 (Jubilate / 3. So. n. Ostern)

Für den dritten Sonntag nach Ostern sieht das Kirchenjahr einen „Jubelsonntag“ vor. Profan gesagt: Dieser 26. April ist der „Tag des Jubelns“. – Wann haben Sie zuletzt gejubelt? Ob laut – so dass es auch alle anderen gehört haben – oder eher leise – für sich, im Inneren?

Weiterlesen...
 

Osterglaube

Wort zum Sonntag, 19.04.2015 (Miserikordias Domini, 2. So. n. Ostern)

Ostern, das Fest des Lebens. Christus ist auferstanden, von Gott auferweckt worden von den Toten, und wir werden auch einmal auferstehen. 

Fällt es Ihnen schwer, das zu glauben? Dann sind Sie in guter Gesellschaft. In den Ostergeschichten der Bibel heißt es deutlich, dass selbst die Jünger nicht glauben konnten, was ihnen die Frauen aus ihrem Kreis erzählten, die vom leeren Grab zurückkamen mit der Botschaft eines Engels: Christus ist auferstanden. Es kam ihnen vor wie Geschwätz. Erst als sie selber den Auferstanden gesehen haben, ihn erlebt haben, fingen sie an, ihren Augen zu trauen.

Weiterlesen...
 


Seite 47 von 52

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15

Tageslosung

Sonntag, 16. Juni 2019
Trinitatis (Dreieinigkeit)
Das ist meine Freude, dass ich mich zu Gott halte und meine Zuversicht setze auf Gott den HERRN, dass ich verkündige all dein Tun.
Ihr seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, ein heiliges Volk, ein Volk zum Eigentum, dass ihr verkündigen sollt die Wohltaten dessen, der euch berufen hat aus der Finsternis in sein wunderbares Licht.


Copyright 2019 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.