• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Lebensfreude

Wort zum Sonntag, 19.05.2019 (4. So. n. Ostern / Kantate)

Für Emil, unseren Hund, ist es pure Lebensfreude, wenn jemand den Ball rausholt.  Das ist ein Versprechen auf die Zukunft, das schon die Gegenwart rosig aussehen lässt: Gleich geht es los, gleich kann ich raus, den Ball suchen und laufen. Das macht mir Spaß.

Wenn ich (m, 50+) „Lebensfreude“ bei einer bekannten Internet-Suchmaschine eingebe, kommt zunächst Werbung für Partnervermittlungsagenturen. Merkwürdig. Andererseits stimmt es jedoch durchaus, dass es Lebensfreude eben nur gemeinsam gibt. So wie der Hund zwar notfalls auch mal alleine mit seinem Ball spielt, aber dabei schnell merkt, dass das nicht das Wahre ist – so ist das im zwischenmenschlichen Bereich auch. Lebensfreude sollte geteilt werden. Ich brauche andere Menschen. Idealerweise einen Partner, der sich mit mir über meine Stärken freut und mir bei allen meinen vielfältigen Schwächen hilft, sie zu überwinden oder zumindest durchzustehen.

Das sieht dann beim Fußball ganz anders aus als bei der Feuerwehr, im Kirchenvorstand oder in der Familie. Aber immer bin ich mit anderen Menschen gemeinsam unterwegs. Wir haben kleine oder große Ziele gemeinsam und versuchen, sie zu erreichen. Das scheitert manchmal. Aber niemals macht das was.

Das hieße für einige Fußballfans notfalls eben noch ein weiteres Jahr 2. Liga und hoffen, dass es bei zwei Jahren bleibt. Für andere Vereine im Kreisgebiet ist der Klassenerhalt schon eine große Sache, die gebührend gefeiert wird. Für noch andere besteht sie darin, am Wochenende tanzen zu gehen. Oder einen netten Abend mit Freunden zu verbringen.

Lebensfreude speist sich immer von außen, selbst wenn ich sie ganz allein im Wald erfahre. 

Für Emil ist das einfach: Raus auf den Rasen und warten, dass jemand den Ball schmeißt und er ihn holen kann. Und wieder. Und wieder.

Lebensfreude kann hervorragend ihren Ursprung in Gott finden und spricht aus dem Wochenspruch für die kommende Woche: „Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder.“ (Psalm 98,1)

Pastor Lars Neumann
St.-Petri-Kirchengemeinde Bodenteich

 

Jahreslosung 2019

Suche Frieden und jage ihm nach!
Psalm 34,15

Tageslosung

Mittwoch, 24. Juli 2019
Ich will auf den HERRN schauen und harren auf den Gott meines Heils; mein Gott wird mich erhören.
Hoffnung lässt nicht zuschanden werden.


Copyright 2019 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.