• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Wort zum Sonntag Reichweite Frieden

Reichweite Frieden

Wort zum Buß- und Bettag, 17.11.2021

„Reichweite Frieden“. So lautet das diesjährige Motto der Friedensdekade, die seit 41 Jahren am Buß- und Bettag endet. Dazu das Bild eines leuchtenden Netzes mit Knotenpunkten um die Erde, auf dem Friedenstauben reisen. Ein WorldWideWeb der Friedensbotschaften.

Passend dazu gibt es in diesem Jahr eine App der Friedensdekade fürs Handy. Auf der Suche danach im Store habe ich festgestellt, dass es die einzige ist zum Thema Frieden. Immerhin schon 500+ Downloads.

Danach kam in der Anzeige eine Shopping-App und dann: Krieg und Frieden. Bau eine Armee aus Soldaten und gewinn den Krieg in diesem RPG (Rollenspiel) über die Geschichte (des amerikanischen Bürgerkriegs). 1 Mio.+ Downloads. – Reichweite Frieden?

Umkehr zu Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung. Das ist der Aufruf der Friedensdekade. Vor 40 Jahren verband er ost- und westdeutsche Kirchengemeinden im Protest gegen die Aufrüstung im eigenen Land. An der Dringlichkeit dieser Umkehr hat sich nichts geändert und sie hat eine persönliche und gesellschaftliche Richtung. Frieden und Gerechtigkeit reichen nur so weit in die Welt hinaus, wie sie auch in die einzelnen Herzen und Köpfe reichen.

Der Buß- und Bettag als Feiertag sollte Bedenkzeit verschaffen für das, was wirklich dem Leben dient und wo ich selbst auf dem Holzweg bin. Anhalten und prüfen, ob die Richtung noch stimmt: die Richtung meiner Lebensweise und die Richtung unserer Gesellschaft.

Der Vers für diesen Tag fasst es sprichwörtlich: „Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde ist der Leute Verderben.“ (Sprüche 14,34)

Ich frage mich: Wie weit reichen Frieden und Gerechtigkeit in mein Herz und meinen Kopf hinein? Und reichen sie von dort hinaus in meine Worte und Handlungen, in mein Handy und in meinen Einkaufskorb?

Und dann nehme ich mir ein bisschen Zeit und lasse das schlechte Gewissen vorbeiziehen. Stattdessen wächst die Sehnsucht nach dem, was fehlt: Frieden, Gelassenheit, Gerechtigkeit, Freundschaft. Dann singe ich vielleicht das alte Gebet: „Dona nobis pacem“ – Gib uns Frieden. Das reicht so weit meine Stimme trägt.

Pastorin Friederike Holtz
Ev.-luth. Kirchengemeinde Wriedel

 

 

Tageslosung

Freitag, 03. Dezember 2021
Als der Pharao sah, dass Regen, Donner und Hagel aufhörten, versündigte er sich weiter und verhärtete sein Herz.
Weißt du nicht, dass Gottes Güte dich zur Umkehr leitet?


Copyright 2021 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.