Endlich Urlaub – Leben im Moment


Wort zum Sonntag, 17.07.2022 (5. So. n. Trinitatis)

von Pastor Tobias Heyden, Ev.-luth. Kirchengemeinden Altenmedingen, Bienenbüttel und Wichmannsburg
Tobias Heyden (Foto: Ulrich Niehoff)

Der Koffer ist gepackt. Badehose, alles für das Badezimmer, nette Sachen zum Ausgehen, Wanderstiefel und Wetterfeste Kleidung. Alles da. Passt auch rein. Der Koffer geht zu. Endlich Urlaub.

So geht es vielen zur Zeit. Höre ich immer wieder. Alle sind urlaubsreif. Es fehlt die Kraft. Man fühlt sich ausgebrannt. Zwei Jahre Pandemie, der Krieg, drohende Versorgungskrise, der Klimawandel, die Nachrichtenlage – man schleppt sich so durch.

Zeit aufzutanken. Wenigstens für einen Moment. Wenigstens für eine begrenzte Zeit atmen, vergessen, in den Tag leben. Raus aus Zwang und Müssen. Raus aus Plänen und Vorgaben. Einmal den Sorgen entfliehen.

Gar nicht so einfach. Struktur und Ordnung gibt ja auch Halt. Das ist die andere Seite. Dafür machen wir Listen, schreiben auf, halten fest, notieren und strukturieren. Wir wollen uns erinnern, nicht vergessen, uns mitteilen.

Schnell noch ein Schnappschuss im Urlaub, das Bergpanorama, der Strand, das Essen im Restaurant, die Unterkunft. Bilder für die Ewigkeit oder zumindest für das Schwelgen in Erinnerungen.

Dabei bleibt es ein vergänglicher Moment. Das macht den Urlaub, die Ferien ja so schön zwanglos – die Vergänglichkeit. Alles kann, nichts muss. Die Zeit darf fliegen, fließen, vorbeiziehen und die Welt dreht sich für einen kleinen Moment langsamer. Das schafft Erinnerung. Die Zeit, die anders geht.

Jesus hat gar nichts festgehalten. Nur im Moment gelebt. Nur einmal schreibt er etwas auf. Er schreibt in den Sand. Da laufen Menschen drüber, der Wind nimmt seine Schrift mit. Keiner weiß, was er aufgeschrieben hat. Es war nur für den Moment. Nur für diese begrenzte Zeit. Und doch ist alles, was ihn umgibt in Erinnerung.

Das ist meine Urlaubsinspiration für dieses Jahr: Vergängliches zu schaffen. Momente, die an mir vorbeiziehen und die Zeit langsamer werden lassen. Momente, die ich nicht festhalten muss und die ich doch in meinem Herzen mitnehmen kann. Vielleicht ist das ja auch etwas für Sie.

Pastor Tobias Heyden
Ev.-luth. Kirchengemeinden Altenmedingen, Bienenbüttel und Wichmannsburg