Ganz einfach? Im Prinzip ja!


Wort zum Sonntag, 16.10.2022 (18. So. n. Trinitatis)

von Pastor Lars Neumann, JVA-Seelsorger
Lars Neumann (Foto: privat)

Kennen Sie noch die Radio-Eriwan-Witze? Die bestanden immer aus einer Frage an Radio Eriwan, der Antwort: „Im Prinzip ja“, gefolgt von einer Erklärung, warum es doch ganz anders ist.

Etwa diesen hier: „Frage an Radio Eriwan: Stimmt es, dass der Genosse Iwan Petrow aus Moskau bei der Staatlichen Lotterie einen Mercedes gewonnen hat? – Im Prinzip ja. Aber es war nicht der Genosse Iwan Petrow aus Moskau, sondern der Genosse Pjotr Iwanow aus Leningrad. Und es war kein Mercedes, sondern ein Fahrrad. Außerdem hat er es nicht bei der Lotterie gewonnen, sondern es ist ihm gestohlen worden.“

Wenn ich Radio Eriwan nun nach dem Wochenspruch für diese Woche fragen würde (1. Johannesbrief 4,21): „Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.“ – was wäre die Antwort? – Im Prinzip ja, aber jeder ist sich selbst der Nächste ...?

Oder wenn ich gar mit Jesus selbst käme, der meinte: „Liebe Gott und deinen Mitmenschen wie dich selbst!“? – Im Prinzip ist es ganz einfach.

Im Prinzip, würde sicher auch Radio Eriwan sagen, im Prinzip ist es ganz einfach, richtig zu leben. Das wissen doch alle! – Dann aber stehen mir immer wieder Dinge im Wege. Das eigentlich völlig Einfache wird unmöglich.

Ich bin mir recht sicher, dass alle Menschen diese Erfahrung gesammelt haben: Im Prinzip ist es ganz einfach, sich gesund zu ernähren. Im Prinzip ist es ganz einfach, den Autoverkehr zu minimieren oder mit dem Nachbarn auszukommen. Im Prinzip ist es auch auf großer Ebene ganz einfach, Krieg zu vermeiden oder das Klima zu retten. Im Prinzip ...

Daher ist es hilfreich, dass uns dieses Wochenende mal wieder einen Blick über uns selbst hinaus bietet und Gott mit ins Spiel kommt. Der den Teufelskreis aus „Im Prinzip ja“ und dem folgenden „aber“ durchbricht und mit seiner Liebe für uns da ist. Einfach so. Ohne, dass wir vorher gut sein müssten. Der uns die Chance bietet, daraus und damit leben zu können.
Ein guter Grund, fröhlich zu sein.

Daher zum Schluss noch einen: „Frage an Radio Eriwan: Stimmt es, dass in den USA jeder ein Auto hat? – Antwort: Im Prinzip ja, aber bei uns hat dafür jeder einen Parkplatz.“

Pastor Lars Neumann,
Seelsorger in den Justizvollzugsanstalten Uelzen und Celle