• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Aktuell
Aktuell

Deutscher Kita-Preis 2021

Online-Abstimmung der Zeitschrift „ELTERN“

Zehn Kindertagesstätten stehen im Finale des Deutschen Kita-Preises 2021, darunter – wie berichtet – auch die Evangelische Kneipp Kindertagesstätte Bad Bodenteich. Im Rahmen einer Online-Abstimmung der Zeitschrift „ELTERN“ haben Sie ab sofort bis zum 6. Juni die Möglichkeit mitzubestimmen, ob die Kita Bad Bodenteich die Chace hat, den ELTERN-Sonderpreis zu gewinnen, der am 9. Juni im Rahmen der Preisverleihung in Berlin verliehen wird.

Auf der Website „www.eltern.de/kita-voting“ können Sie anhand von Kurzfilmen und Portraits die Finalisten-Kitas näher kennenlernen und anschließend Ihren Favoriten auswählen. – Weitere Informationen zum Deutschen Kita-Preis finden Sie hier.

 

Indien: Hilfe dringend ausbauen!

Seit Tagen erreichen uns neue Schreckensnachrichten aus Indien: Die Situation scheint außer Kontrolle, das Gesundheitssystem steht vor dem Kollaps, die Neuinfektionen steigen – verzweifelte Menschen vor den Kliniken, Millionen in Angst und Not. – Die Weltgemeinschaft muss nun gemeinsam alle Kraft aufbringen, um weitere zehntausende Tote in Indien zu verhindern!

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit vielen Jahren in Indien aktiv und kämpft seit Beginn der Pandemie Seite an Seite mit ihren Partnerorganisationen vor Ort unermüdlich gegen die Ausbreitung des Coronavirus: Die Mitarbeitenden klären über Schutzmaßnahmen auf, versorgen die Menschen mit Seife, Gesichtsmasken und Hygieneprodukten und verteilen Nahrungsmittel.

Die aktuelle Entwicklung macht nun auf dramatische Weise deutlich: Die Nothilfe muss dringend ausgebaut werden – trotz begrenzter Mittel, trotz schwindender Kräfte der Mitarbeitenden vor Ort, von denen einige selbst an dem Virus erkrankt sind.

Wir dürfen nicht nachlassen, gerade jetzt. Denn was in Indien passiert, trifft die ganze Welt. Deshalb: Bitte helfen Sie der Diakonie Katastrophenhilfe, die weltweite Corona-Hilfe auszubauen. Vielen Dank!

Jetzt spenden

 

In Verbindung bleiben

Propst Jörg Hagen spricht Grußwort zum Tag der Bahnhofsmission

Als Vorsitzender der ev. Landesgruppe der Bahnhofsmissionen in Niedersachsen spricht Uelzens Propst Jörg Hagen am Samstag, 17. April 2021, das Grußwort zum diesjährigen Tag der Bahnhofsmission, der unter der Überschrift "In Verbindung bleiben" steht.

Unter diesem Motto startet gleichzeitig auch das Aktionsjahr der Bahnhofsmissionen für Niedersachsen und Bremen: Interessierte und Mitarbeitende können sich per Rad auf den Weg machen, um die Bahnhofsmissionen zu besuchen. Selbstverständlich können Teilstrecken auch mit dem Zug gefahren werden.

"In Verbindung bleiben" findet vom diesjährigen Tag der Bahnhofsmission am 17. April 2021 bis zum Tag der Bahnhofsmission am 23. April 2022 statt. Im Mai/Juni 2022 endet diese Aktion mit einem Fest, zu dem alle Teilnehmenden ein­geladen sind. Bei diesem Fest finden unter anderem Begegnungen mit Prominenten aus Kirche und Gesellschaft und eine Preisverleihung statt.

Weiterlesen...
 

Dank für Unterstützung

Diakonie Katastrophenhilfe dankt Spenderinnen und Spendern

Liebe Damen und Herren,

ein bewegtes Jahr geht zu Ende. Trotz all der Hindernisse, die 2020 für uns bereithielt, haben wir gemeinsam viel erreicht – für Menschen auf der ganzen Welt, die durch Krisen, Kriege und Naturkatastrophen unverschuldet in Not gerieten und deren Leid durch die Corona-Pandemie verschärft wird. Bewegende Momente unseres Hilfsjahres 2020 haben wir für Sie in unserem Jahresrückblick zusammengestellt.

Die großartige Unterstützung, die wir in diesem Jahr erfahren haben, berührt uns sehr. Wir bedanken uns herzlich dafür. Die Hilfsbereitschaft der vergangenen Monate schenkt uns und unseren Partnerorganisationen Hoffnung, dass wir auch im kommenden Jahr für Menschen in Not da sein können.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten einen guten Start ins Jahr 2021!

Herzliche Grüße
Ihre Diakonie Katastrophenhilfe

 

Kollekten und Spenden zu Weihnachten

Im Advent und an Heiligabend werden in den evangelischen Kirchen traditionell Kollekten für „Brot für die Welt“ gesammelt. Die diesjährige Aktion steht unter dem Motto „Kindern Zukunft schenken“. Darin unterstützt der Kirchenkreis Uelzen das Projekt „Schule statt Kinderarbeit“ im westafrikanischen Land Sierra Leone.

In diesem Jahr ist es zu Weihnachten nicht möglich, Gottesdienste so zu feiern, wie wir es gewohnt sind. Das bedeutet, dass auch die weihnachtlichen Gottesdienst-Kollekten – üblicherweise für das aktuelle „Brot-für-die-Welt“-Projekt bestimmt – nicht in gewohnter Höhe eingesammelt werden können.

Deshalb setzt die Hilfsorganisation neben der traditionellen Form der Überweisung (Bank für Kirche und Diakonie, IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00) auch auf die Unterstützung durch Online-Spenden.
 

 


Seite 1 von 11

Tageslosung

Donnerstag, 13. Mai 2021
Christi Himmelfahrt
Ich will die Zerstreuten sammeln und will sie zu Lob und Ehren bringen in allen Landen, wo man sie verachtet.
Die nun zusammengekommen waren, fragten ihn und sprachen: Herr, wirst du in dieser Zeit wieder aufrichten das Reich für Israel? Er sprach aber zu ihnen: Es gebührt euch nicht, Zeit oder Stunde zu wissen, die der Vater in seiner Macht bestimmt hat; aber ihr werdet die Kraft des Heiligen Geistes empfangen, der auf euch kommen wird, und werdet meine Zeugen sein.


Copyright 2021 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.