• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite

Kirchliches Leben im Ausnahmezustand

Normalerweise stellen wir auf unserer Internetseite das (hauptsächlich analoge) kirchliche Leben im Kirchenkreis Uelzen vor und laden zu einer Vielzahl von Gottesdiensten und Veranstaltungen ein.

Zur Zeit der grassierenden Pandemie durch das Corona-Virus steht aber etwas anderes im Vordergrund: Wie kann trotz der Absage aller Termine, trotz fehlender Begegnungsmöglichkeiten in den Gemeinden und Kirchen überhaupt noch kirchliches Leben stattfinden?

So müssen wir hier im Kirchenkreis, aber auch in der ganzen Landeskirche nun andere (v. a. digitale) Wege gehen, um Ihnen die Möglichkeit zur Teilhabe am kirchlichen Leben zu verschaffen.

Dazu haben wir eine Sonderseite vorbereitet, die wir laufend aktualisieren.


 

Endlich wieder singen!

E-Mail Drucken PDF

Wort zum Sonntag, 13.06.2021 (2. So. n. Trinitatis)

Endlich wieder Essen gehen! Endlich wieder verreisen! Seitdem die Inzidenzzahl im Landkreis Uelzen unter 35 liegt, genießen wir die ersten Lockerungen. Endlich wieder Gesichter sehen, endlich wieder gemeinsam singen! Wer in der Kirchbank Platz genommen hat, darf im Gottesdienst seine Maske abnehmen und wieder lauthals mitsingen.

Singen tut gut, ob gemeinsam im Gottesdienst oder im Chor, ob allein im Auto oder unter der Dusche. Es muss nur die richtige Musik im Radio oder im Kopf sein und schon wird das Badezimmer zur Bühne und der Duschkopf zum Mikrophon.

Weiterlesen...
 

Mit Abschieden leben lernen

E-Mail Drucken PDF

Jetzt anmelden
Klinikseelsorge bietet wieder Trauerseminar auf Spiekeroog an

Pastorin Birgit Hagen und Diakonin Anja Köster-Roes, zwei in der Trauerbegleitung erfahrene Klinikseelsorgerinnen, planen für den Kirchenkreis Uelzen wieder ein Seminar für Menschen in Abschiedssituationen. Unter dem Motto „Die Mitte der Nacht ist der Anfang eines neuen Tages“ soll es vom 8. bis zum 12. November im Ev. Jugendhof auf Spiekeroog stattfinden. Auf dem Programm stehen unter anderem einfühlsame Impulse, kreative und körperliche Ausdrucksmöglichkeiten, Andachten und kleine Rituale sowie Zeit zum Entspannen, für Spaziergänge und Gespräche.

 

Deutscher Kita-Preis 2021

E-Mail Drucken PDF

Online-Abstimmung der Zeitschrift „ELTERN“

Zehn Kindertagesstätten stehen im Finale des Deutschen Kita-Preises 2021, darunter – wie berichtet – auch die Evangelische Kneipp Kindertagesstätte Bad Bodenteich. Im Rahmen einer Online-Abstimmung der Zeitschrift „ELTERN“ haben Sie ab sofort bis zum 6. Juni die Möglichkeit mitzubestimmen, ob die Kita Bad Bodenteich die Chace hat, den ELTERN-Sonderpreis zu gewinnen, der am 9. Juni im Rahmen der Preisverleihung in Berlin verliehen wird.

Auf der Website „www.eltern.de/kita-voting“ können Sie anhand von Kurzfilmen und Portraits die Finalisten-Kitas näher kennenlernen und anschließend Ihren Favoriten auswählen. – Weitere Informationen zum Deutschen Kita-Preis finden Sie hier.

 

Indien: Hilfe dringend ausbauen!

E-Mail Drucken PDF

Seit Tagen erreichen uns neue Schreckensnachrichten aus Indien: Die Situation scheint außer Kontrolle, das Gesundheitssystem steht vor dem Kollaps, die Neuinfektionen steigen – verzweifelte Menschen vor den Kliniken, Millionen in Angst und Not. – Die Weltgemeinschaft muss nun gemeinsam alle Kraft aufbringen, um weitere zehntausende Tote in Indien zu verhindern!

Die Diakonie Katastrophenhilfe ist seit vielen Jahren in Indien aktiv und kämpft seit Beginn der Pandemie Seite an Seite mit ihren Partnerorganisationen vor Ort unermüdlich gegen die Ausbreitung des Coronavirus: Die Mitarbeitenden klären über Schutzmaßnahmen auf, versorgen die Menschen mit Seife, Gesichtsmasken und Hygieneprodukten und verteilen Nahrungsmittel.

Die aktuelle Entwicklung macht nun auf dramatische Weise deutlich: Die Nothilfe muss dringend ausgebaut werden – trotz begrenzter Mittel, trotz schwindender Kräfte der Mitarbeitenden vor Ort, von denen einige selbst an dem Virus erkrankt sind.

Wir dürfen nicht nachlassen, gerade jetzt. Denn was in Indien passiert, trifft die ganze Welt. Deshalb: Bitte helfen Sie der Diakonie Katastrophenhilfe, die weltweite Corona-Hilfe auszubauen. Vielen Dank!

Jetzt spenden

 

Spendenaufruf

E-Mail Drucken PDF

Das Corona-Virus bedroht nicht nur die Gesundheit vieler Menschen. Es verursacht auch schwerwiegende wirtschaftliche Probleme. Das spüren große Firmen und kleine Geschäfte. Insbesondere leiden Menschen darunter, die ohnehin nicht genug Geld zum Leben haben.

Die Tafeln wurden vielerorts geschlossen. Die Lebensmittelpreise in den Supermärkten sind gestiegen. Günstige Grundnahrungsmittel sind vergriffen. Die Kolleginnen in den diakonischen Beratungsstellen merken daher, dass der Bedarf als Lebensmittelgutscheinen oder vergleichbaren Hilfe deutlich steigt, gerade zum Ende des Monats.

Wenn Sie Menschen helfen wollen, die durch die Corona-Krise in finanzieller Not sind, spenden Sie gerne:

Lebensraum Diakonie e. V.
Sparkasse Lüneburg
IBAN: DE94 2405 0110 0050 0183 99
BIC: NOLADE21LBG
Stichwort: Lebensmittelgutscheine Kirchenkreis-Sozialarbeit Uelzen

 

Tageslosung

Dienstag, 15. Juni 2021
Gelobt sei Gott, der mein Gebet nicht verwirft noch seine Güte von mir wendet.
Haltet fest am Gebet, wachen Sinnes und voller Dankbarkeit!



Copyright 2021 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.