• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Wort zum Sonntag „Ich brauche Segen“

„Ich brauche Segen“

Wort zum Sonntag, 06.06.2021 (1. So. n. Trinitatis)

Vielleicht werden Sie es in den nächsten Tagen und Wochen irgendwo sehen: ein kleines goldenes Plakat oder ein goldbrauner Aufkleber. Darauf steht „Ich brauche Segen“. In der Mitte ist ein QR-Code abgebildet, der zu einer Internet-Seite führt. Dort befindet sich ein wechselndes Segenswort. Mit dem Play-Symbol wird es als Audio-Datei hörbar. Die Seite heißt „segen.jetzt“ und ist auch ohne den QR-Code erreichbar.

Die Idee entstand auf der Suche nach Ermutigung in dieser anstrengenden Zeit. Die Plakate und Aufkleber sollen helfen, anderen kontaktlos und offen zugänglich etwas Gutes zu schenken, eben einen Segen. „Segen tanken auf Alltagswegen“ – so das Motto der Initiative.

Nun kann man über den Sinn und Nutzen einer solchen Aktion geteilter Meinung sein. Skeptisch frage ich mich, ob das so viele Menschen wirklich ansprechen wird. Bestimmt klebt es der eine oder die andere auch ungefragt oder unerlaubt irgendwo hin, dann ärgert sich womöglich jemand darüber. Und wenn ein Mensch wirklich ein Bedürfnis nach Segen hat - kann so ein bisschen Text auf einer Internetseite ein echter Segen sein?

An diesem Sonntag hören wir in den evangelischen Gottesdiensten die Geschichte vom Propheten Jona. Ja, richtig, der mit dem Fisch. Auch Jona ist ausgesprochen skeptisch gegenüber Gottes Auftrag, in die große feindliche Stadt Ninive zu gehen und den Menschen Gottes mahnende Botschaft auszurichten. Erstens wird es sowieso keinen interessieren und zweitens könnte es gefährlich für ihn werden. Deshalb nimmt Jona ein Schiff in die entgegengesetzte Richtung, doch Gott bringt ihn per Fischtransport wieder auf Kurs nach Ninive. Unerwarteter Weise hören dort die Menschen auf seine Worte und ändern sich. Die Katastrophe bleibt aus und Gott freut sich über die Rettung von Menschen und Tieren.

Es wäre doch toll, wenn durch die goldenen QR-Codes Gottes Segen Menschen auf ihrem Alltagsweg findet. Wenn sie vom Bäcker nicht nur mit Brötchen, sondern auch mit einem heilsamen Zuspruch wiederkommen. Segen hat viele Gestalten, aber er findet sich selten außerhalb kirchlicher Räume und Zusammenhänge. Deshalb hoffe ich, dass „ich brauche Segen“ nicht nur im Kirchenschaukasten zu lesen ist.

Pastorin Friederike Holtz, Wriedel

 

Tageslosung

Dienstag, 21. September 2021
Täglich rühmen wir uns Gottes und preisen deinen Namen ewiglich.
Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass.


Copyright 2021 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.