• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Startseite Wort zum Sonntag Das Licht des Lebens

Das Licht des Lebens

Wort zum Sonntag, 20.06.2021 (3. So. n. Trinitatis)

Wir nähern uns den längsten Tagen des Jahres. Die Sommersonnenwende findet in diesem Jahr am 21. Juni statt. In der Johannisnacht vom 23. auf den 24. Juni werden an vielen Orten fröhliche Sommerfeste gefeiert und Feuer angezündet. Kinder und auch Erwachsene zieht das Leuchten des Feuers, das hell in den dämmernden Abend hineinscheint, wie magisch an. Fasziniert schauen sie in das Licht. Man freut sich an der Wärme der Flammen in der aufziehenden Nacht. Vielleicht mit einem Getränk in der Hand, während man mit guten Freunden spricht.

Jetzt im Sommer genießen es viele Menschen, draußen sein zu können und die Sonne auf der Haut zu spüren. Aber was ist eigentlich der Grund, warum wir uns durch die Sonne so gut fühlen? Wir Menschen brauchen erwiesenermaßen Vitamin D. Und die Sonneneinstrahlung regt unseren Körper an, genau dieses Vitamin zu bilden, das unter anderem für das Immunsystem wichtig ist. Aber das ist nicht alles!

Auch das Christentum weiß, dass sich Sonne und Licht positiv auf die Seele auswirken. Jesus hat von sich selbst gesagt: „Ich bin das Licht der Welt. Wer sein Leben mit mir lebt, tappt nicht in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben!“ (Johannes-Evangelium 8,12). Vieles gibt es, was unser Leben verdunkeln kann: trübe Gedanken oder Ängste, Ablehnung durch andere, Streit mit Menschen, die einem wichtig sind oder sogar zerbrochene Beziehungen, eine Krankheit… Wer glaubt, ist natürlich nicht automatisch vor solchen „dunklen“ Erfahrungen geschützt. Aber ein gläubiger Mensch hat ein Licht, an dem er sich orientieren kann. Wer Gott vertraut, darf sicher sein, dass er bzw. sie nie allein ist, auch wenn man sich gerade ganz fern von Gott fühlt. Dann scheint das Licht verborgen oder sogar erloschen. In einem anderen Vers aus der Bibel heißt es aber passend: „Für Gott ist die Finsternis nicht finster und die Nacht ist so licht wie der Tag.“ (nach Psalm 139,12)

Jesus, der sich selbst mit dem Licht verglichen hat, möchte uns auch auf dunklen Abschnitten unseres Lebensweges begleiten. Wie die Sonne will er uns gut tun und wie ein Feuer unsere Nacht erhellen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie den Sommer und die langen Tage in den kommenden Wochen genießen können! Und dass das Licht Ihre Seele durchströmt und auch dunkle Stunden hell macht.

Carolin Luck
Vikarin an St. Marien Uelzen

 

 

Tageslosung

Dienstag, 21. September 2021
Täglich rühmen wir uns Gottes und preisen deinen Namen ewiglich.
Seid allezeit fröhlich, betet ohne Unterlass.


Copyright 2021 Ev.-luth. Kirchenkreis Uelzen. Alle Rechte vorbehalten.