Druckvorlagen

Kirche(n) im Wandel

Wie steht es um den reichen Gebäudebestand der Kirchengemeinden? (Foto: Fischer)

Der Zukunftsprozess Gebäude im Kirchenkreis Uelzen

Die Kirche sucht nach Möglichkeiten, ihre Sakralgebäude (Kirchen und Kapellen) zu erhalten. Nach Vorgaben der Landeskirche sollen diese nun kategorisiert werden, um festzulegen, in welcher Weise die Erhaltung der jeweiligen Gebäude zukünftig finanziell unterstützt werden kann. Die wichtigsten Fragen dazu beantwortet der zweiseitige Gemeindebrief-Beitrag von Hans-Ulrich Horn, Vorsitzender des Gebäudemanagement-Ausschusses, und Pröpstin Wiebke Vielhauer.

Download

Das folgende zip-Archiv (3 MB) enthält neben dem reinen Text des Beitrages auch einen 2-seitigen DIN-A5-Layout-Vorschlag (docx + pdf) sowie zwei Foto-Grafiken zur Auswahl.

Marianne Gorka ist die neue Regionalbischöfin in Lüneburg

Marianne Gorka (Foto: Farina Hochschild)

Seit Februar 2024 ist Pastorin Marianne Gorka die neue Regionalbischöfin des Sprengels Lüneburg und damit Nachfolgerin von Dr. Stephan Schaede, der im August 2023 als Vizepräsident in das Kirchenamt EKD gewechselt war. - Am 3. März 2024 wurde die 52-jährige Theologin durch Landesbischof Ralf Meister in der Lüneburger St. Johanniskirche in ihr neues Amt eingeführt.

Im nebenstehenden Beitrag (DIN A5) wird Frau Gorka den Gemeindebrief-Leserinnen und -Lesern vorgestellt.

Download

Das folgende zip-Archiv enthält neben dem reinen Text des Beitrages und einem Foto der Regionalbischöfin auch einen DIN-A5-Layout-Vorschlag (docx + pdf).

Schulseelsorge im Kirchenkreis Uelzen

In einem einseitigen Gemeindebrief-Beitrag stellen Pastorin Stefanie Arnheim, Pastor Michael Fendler und Pastor Thomas Wollrath das Arbeitsfeld Schulseelsorge im Kirchenkreis Uelzen vor:

„Wo immer Religionslehrerinnen und -lehrer, Schulpastorinnen und -pastoren arbeiten, gibt es Situationen, in denen Schulseelsorge gewünscht und nötig ist. Aber auch darüber hinaus geschieht unter Kollegen und unter Schülern Seelsorge. - Seelsorge kann bedeuten, aufmerksam zuzuhören und eine religiöse und ethische Begleitung anzubieten, aber auch, Räume für spirituelle Erfahrungen zu schaffen ...“

Download

Das folgende zip-Archiv enthält neben dem reinen Text des Beitrages (docx) und zwei Fotos (jpg) einen DIN-A5-Layout-Vorschlag (docx + pdf).

Aktualisiert:

Johanniter – Erste Hilfe für die Seele
Psychosoziale Notfallversorgung sucht Unterstützung

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. möchte als christliche Hilfsgemeinschaft und als Teil der Diakonie die psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) im Landkreis Uelzen stärken und sich im Zusammenspiel mit der Notfallseelsorge entsprechend einbringen.
Der Leiter des Ortsverbandes (in Gründung) Uelzen der Johanniter, Michael Przybilla, hat dazu einen Beitrag verfasst und bittet um Übernahme in die aktuellen Gemeindebriefe des Kirchenkreises Uelzen, um Menschen für ein ehrenamtliches Engagement zu motivieren.

Ins Gespräch gebracht und gut geregelt

Aus dem Haus kirchlicher Dienste stammen zwei für Gemeindebrief-Redaktionen bestimmte Beiträge zur Vorstellung der Vorsorgebroschüre, die in Zusammenarbeit des Hauses kirchlicher Dienste (Besuchsdienstarbeit und Erbschaftskommunikation) und der Altenseelsorge im Zentrum für Seelsorge und Beratung entstanden ist.

Dazu schreiben Helene Eißen-Daub (Besuchsdienst im Haus kirchlicher Dienste) und Dr. Katharina Rogge-Balke (Referentin Erbschaftskommunikation):

„Wir merken, dass das Thema Vorsorge gesellschaftlich nach wie vor von großer Bedeutung ist. Unsere kostenlosen Produkte helfen Menschen, sich in Punkto Gesundheits- und Bestattungsvorsorge, aber auch bezogen auf den eigenen letzten Willen zu informieren und gedanklich zu sortieren.“

Die in den Beiträgen vorgestellte Broschüre kann im HkD kostenlos bestellt werden.

Anzeige: Fachstellen | Lebensraum Diakonie e. V.

Für den Abdruck im Gemeindebrief ist eine aktualisierte Version der Anzeige des „Lebensraums Diakonie e. V.“ erschienen. Darin sind alle Fachstellen und Einrichtungen im Bereich des Ev.-luth. Kirchenkreises Uelzen aufgeführt.

Bitte verwenden Sie ab sofort nur noch diese Version der Anzeige, welche die älteren Fassungen ersetzt.